Zusage/Vertragsabschluss

Du hast es kaum zu hoffen gewagt: Endlich eine Zusage für einen Ausbildungs­platz! Und manchmal kommt es noch viel besser, auch ein zweiter Ausbildungs­betrieb hat Interesse an dir und macht dir ein Ausbildungsplatzangebot.

Jetzt ist höchste Fairness angesagt: Sobald du dich entschieden hast, welchen Platz du annehmen willst, sage bitte unverzüglich dem anderen Betrieb ab, damit er den Ausbildungsplatz neu besetzen kann. Leider kommt es immer wieder vor, dass Bewerber diese Absage wissentlich oder unwissentlich vergessen. Damit begibst du dich selber in Gefahr: Wenn bei der Eintragung des Ausbildungs­vertrages bei der Industrie- und Handelskammer oder bei der Handwerkskammer bemerkt wird, dass du mehr als einen Vertrag eingegangen bist, kannst es schnell passieren, dass beide Ausbildungsverträge annulliert werden und du ohne Ausbildungsplatz dastehst!

Je später ein durch Absage freigewordener Ausbildungsplatz wieder nachbesetzt werden muss, desto größere Schwierigkeiten haben die Betriebe, dann noch geeignete Kandidaten dafür zu finden; mancher Ausbildungsplatz bleibt aus solchen Gründen auch schon mal unbesetzt: Eine Katastrophe in der heutigen Zeit knapper Ausbildungsplätze!